Wissenswertes zum Firmenwagen

Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Methode?

5 Punkte zur Firmenwagenbesteuerung:
Vom kleinen Stadtflitzer bis zum Transporter: Viele Fahrzeuge werden in Deutschland beruflich genutzt – für die Fahrt zum Kunden, für den Einkauf im Großmarkt oder für die Anreise zur Messe. Doch was macht das Auto eigentlich zum Firmenwagen? Was müssen Sie steuerlich beachten? Wie sieht es mit den Privatfahrten aus – und lohnt es sich, ein Fahrtenbuch zu führen?

Dokument jetzt herunter laden

Wie viel Absicherung für den Ernstfall ist nötig?

„Der Wortschatz des Existenzgründers wird beherrscht von dem Wort Risiko. Ob sich die Pläne verwirklichen lassen oder ob starke Abweichungen die Existenzgründung bedrohen werden, lässt sich nicht vorhersehen. Eine Versicherung hiergegen gibt es nicht. Neben dem unternehmerischen Risiko existiert aber durchaus auch das betriebliche und private Risiko, das sich durch Versicherungen einschränken lässt. Hat man die individuellen Risiken erst einmal erkannt, stellt sich gerade bei der Existenzgründungsberatung die Frage, wie viel Absicherung notwendig und sinnvoll erscheint. Der Beitrag macht auf die einzelnen Risiken aufmerksam und stellt eine Checkliste für die Beratung des Existenzgründers zu Verfügung.

Quelle: 44239662

Die Arbeitshilfe jetzt herunterladen